Bonjour tout le monde!
Oder Hallo allerseits für die "Nicht-Franzosen"



Hier ist ein kurzer Bericht über den Frankreichaustausch nach Auvers sur Oise bei Paris. Wir, die Klasse 8a, mit den Lehrerinnen Frau Küth und Frau Rau hatten das Glück diese Reise zu erleben. Jetzt zum Austausch selbst:
Dieser Schulausflug begann am Montag, den 15. Juni 2009. Um 8 Uhr sind wir mit dem Bus von der Schule aus losgefahren und wurden um 18 Uhr in Auvers am Collège empfangen. Danach ging’s heim zu den Gastfamilien, bei denen wir die Woche über wohnten. Am Dienstagmorgen stand Schule auf dem Programm und danach machten wir eine Tour durch Auvers, die von Vincent van Gogh handelte,  der auch dort begraben ist. Außerdem besuchten wir das Museum im Schloss. Der anschließende Rathausempfang, wo wir ein Lied, „Fille Sauvage“, das wir zuvor mit Frau Rau einstudiert hatten, vortrugen, war ein schöner Abschluss für diesen Tag. Am Mittwochvormittag gingen wir wieder mit den Austauschschülern in die Schule und verbrachten anschließend den Nachmittag mit den Familien. Am Donnerstag hatten wir das letzte Mal „Unterricht“ und danach ging es endlich zum lang ersehnten Ziel, Paris. Leider hatten wir nicht immer Zeit Souvenirs zu kaufen, da unsere frz. Austauschpartner ein sehr ausführliches Programm für uns vorbereitet hatten. Dort sahen wir natürlich den Eiffelturm, den Louvre mit Tuillerien, den Arc de Triomphe mit den Champs-Elysées, die Militärschule und zuletzt noch Notre-Dame. Am Freitag hatten wir „leider“ keine Schule, sondern „mussten“ nach Berck ans Meer fahren  J. Dort picknickten wir zuerst am großen, schönen Strand. Später fuhren wir mit „chars à voile“, „Strandbuggies“, die bei gutem Wind bis zu 50 km/h erreichen können. Das  war für alle ein großer Spaß. Danach war noch Zeit um Fußball, Baseball, Football oder Volleyball zu spielen. Das  folgende Wochenende verbrachte jeder mit seiner Gastfamilie, was alle sehr schön und aufregend fanden. Am Montag früh fuhren wir nach einer tollen Woche mit den Austauschfranzosen im Gepäck wieder zurück nach Deutschland.
À bientôt!

Lukas Flicker und Helena Schillikowski, Klasse 8a



[Startseite]