„Wie sauber ist unser Wasser?“

Vortragsreihe Dr. Matthias Ruff (EAWAG, Zürich) am 20./21. März 2014


Anlässlich des internationalen Tags des Wassers (22. März 2014) luden  der Freundeskreis des Johannes-Butzbach-Gymnasiums Miltenberg und die Fachschaft Chemie zu Fachvorträgen mit dem Thema „Wasseranalyse - Wasserreinhaltung – Gewässerschutz“ ein.
Als Referent konnte Dr. Matthias Ruff von der Eidgenössischen Anstalt für Wasseranalyse, Abwasserreinhaltung und Gewässerschutz aus Zürich – einem international führenden Wasseruntersuchungsinstitut – gewonnen werden.
Dr. Ruff – Absolvent des Johannes-Butzbach-Gymnasiums aus dem Abiturjahrgang 1996 – studierte nach seiner Schulzeit und dem Zivildienst Lebensmittelchemie in Münster und promovierte nach seinem Staatsexamen an der Universität Bern und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Er ist seit einigen Jahren an der EAWAG tätig – sein Hauptaugenmerk gilt dabei einem der wichtigsten europäischen Ströme, nämlich dem Rhein und der Überwachung seines Wassers.
Dr. Ruff erklärte sich freundlicherweise bereit, zwei Vorträge zu halten, und zwar – im Rahmen der Butzbach-Abende – einen populärwissenschaftlich gehaltenen Vortrag „Wie sauber ist unser Wasser – ein Fluss erzählt unsere Geschichte“. Dieser Vortrag wurde abends in der Aula des Gymnasiums durchgeführt.
Tenor dieses Vortrags war die Tatsache, dass wir Menschen seit einigen Jahren enorme Mengen an Chemikalien aus der Landwirtschaft, der Industrie, vor allem aber aus unseren Haushalten über unsere Abwässer und die Kläranlagen in die Gewässer eintragen, ohne uns Gedanken über eventuelle Spätfolgen dieses Stoffeintrags zu machen. Vor allem die Durchgängigkeit vieler Substanzen durch unsere modernen Kläranlagen – die nicht auf die Beseitigung von Süßstoffen wie Acesulfam, von Medikamenten wie Diclofenac oder von Spülmitteln wie Benzotriazol ausgelegt sind - machte doch sehr nachdenklich und rief eine lebhafte Diskussion am Ende des Vortrags hervor, die zunächst im Plenum, später in kleinem Kreise intensiv fortgeführt wurde.
Schade, dass nur wenige Schülerinnen und Schüler aus der zehnten Jahrgangsstufe und der Oberstufe die Chance nutzten, diesen informativen, anschaulich präsentierten und leicht verständlichen Vortrag zu hören.
Der zweite Vortrag fand am Folgetag – in zwei getrennten Veranstaltungen - für die achte und die neunte Jahrgangsstufe im Medienraum des Gymnasiums statt und wurde im Chemieunterricht vorbereitet. Ziel war es, die Schülerinnen und Schüler für das Thema „Wasser – eines unserer wichtigsten Lebensmittel“ zu sensibilisieren und ihnen gleichzeitig einen Einblick in die Arbeitsweise eines analytisch arbeitenden Chemikers zu verschaffen.
Dr. Ruff gelang es, einen auf das Verständnis eines Mittelstufenschülers abgestimmten, mit vielen Folien veranschaulichten Vortrag zu halten, der wegen der Bedeutung des Themas auf großes Interesse stieß und bei nicht wenigen Schülern Betroffenheit wegen der ungewissen Folgen des menschlichen Handelns erzeugte.


(Ekkehart Schaefer, StD)


Johannes-Butzbach-Gymnasium Miltenberg, Martin-Vierengelstraße 4, 63897 Miltenberg

Tel.: 09371/9497-0, Fax: 09371/949716, Email: direktorat@jbg-miltenberg.de