"Der Landtag sind wir!
Das bayerische Parlament im Klassenzimmer"

Unter dem Motto "Politik zum Anfassen" sind am Montag, den 14.07.2014, die Schüler und Schülerinnen der Klassen 10a und 10b des Johannes-Butzbach-Gymnasiums für einen Schulvormittag selbst in die Rolle von Abgeordneten des Bayerischen Landtages geschlüpft. Wie im richtigen Parlamentsgeschehen haben sie in verschiedenen Fraktionen und Ausschüssen ein fiktives, aber realitätsnahes Gesetzesvorhaben zum Thema "Jugendkriminalität" erarbeitet und beraten. Im zum Plenarsaal umfunktionierten Medienraum wurde abschließend über das Gesetz abgestimmt.

Ermöglicht wurde dieser Rollentausch - und damit auch die Gelegenheit vorhandenes bzw. in diesem Schuljahr erworbenes politisches Wissen über die Arbeitsweise des bayerischen Landtages in die Praxis umzusetzen - durch drei Referenten des Centrums für angewandte Politikforschung (C-A-P) an der Ludwig-Maximilians-Universität München und den Sozialkundelehrern Werner Kimmel und Simone Weitz.

Zum Abschluss des Planspiels stellten sich noch drei Abgeordnete aus dem echten Landtag zur Verfügung, um Fragen der Schüler aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz als Parlamentarier heraus zu beantworten, zum Beispiel zu ihrer Motivation sich politisch zu engagieren oder über die Realitätsnähe des durchgeführten Planspieles. Vielen Dank an dieser Stelle an die echten Abgeordneten aus unserer Region, die diesen Termin immer wieder gerne wahrnehmen und jungen Menschen Rede und Antwort stehen: Berthold Rüth (CSU), Dr. Hans Jürgen Fahn (Freie Wähler) und Thomas Mütze (Bündnis 90/Die Grünen).

(Simone Weitz)

Zurück Nächstes Bild Vorwärts
 




(Fotos: Marie Kissel, Marie-Christine Zwicker, Verena Pecher - 10b - Simone Weitz)


[Startseite]