Einblick in die Welt der Politiker -
Pol&IS 2015 am Heiligenhof

"Sehr geehrte hohe Vertreter der EU, sehr geehrte Minister!" Mit dieser Ansprache begannen wir unsere Reden im "kleinen EU-Parlament". Das Planspiel war eines unserer Programmpunkte auf der POLIS-Fahrt auf dem Heiligenhof in Bad Kissingen.

In der ersten Märzwoche begaben wir, die Q11, uns in die Rolle von Ministern von verschiedenen europäischen Ländern. Nach einer kurzen Einweisung galt es zu Beginn das Thema: "Die EU und die Entwicklungszusammenarbeit vor dem Hintergrund der globalen Migration" zu besprechen.

Unter der Leitung von Franz Erb starteten wir das Planspiel. Jeder bekam ein Land der EU zugeordnet mit entsprechenden Informationen und zwei hohe Vertreter wurden bestimmt, die für ein angemessenes Verhalten und einen zielorientierten Ablauf der diskutierenden Schüler sorgen sollten. Grund des Zusammentreffens: Spanien bittet die EU um Hilfe, die enorm große Auswanderungswelle aus Afrika zu bewältigen. Nun war es unsere Aufgabe diesen Antrag zu besprechen und Lösungen zu finden. Drei Tage lang führten wir Diskussionen, konzentrierten uns auf eine angemessene Sprache und suchten schließlich gemeinsam nach einer gelungenen Lösung für die EU.

Es war nicht leicht für die hohen Vertreter immer für eine ruhige Atmosphäre zu sorgen. Ständige Gegenkommentare und Unstimmigkeiten verpflichteten die Minister dauernd neue Argumente für das jeweilige Land zu suchen. Niemand wollte zu viele Migranten aufnehmen, andere gar keine, da es die finanzielle Lage des entsprechenden Landes nicht zulässt, manche EU-Länder wiederum verweigerten generell eine finanzielle Unterstützung für die Flüchtlinge.

Obwohl es viele Probleme zu bewältigen gab, fanden wir schließlich eine passende Lösung für alle. Am vierten Tag fuhren wir gemeinsam mit Ulrich Rümenapp in die KZ-Gedenkstätte Buchenwald nach Weimar. Während einer Führung über das Gelände war die Stimmung bedrückend. Der kühle Wind und die erschreckenden Informationen über das System und die Geschichte des Konzentrationslagers ließen uns am ganzen Körper zittern. Wir nutzten die Exkursion, um uns für eine Präsentation über "Menschenrechte in Vergangenheit und Gegenwart" vorzubereiten, diese wir vor der Klasse am folgenden Tag vortrugen.

Abschließend gab es einen Vortrag des Jugendoffiziers Matthias Voss. Er referierte zum Thema "Die Grundlagen der deutschen Sicherheitspolitik" und gab uns einen Einblick in die Arbeit der Bundeswehr. Die Thematik "Einsatz der Bundeswehr in Kriegsgebieten" stieß bei uns auf unterschiedliche Resonanz. Während der Referent manche mit seinen Schilderungen über den Einsatz als Soldat in Afghanistan begeistern konnte, löste es bei vereinzelten Zuhörern Empörung aus.

Die POLIS-Fahrt bereicherte uns durch viele interessante Informationen und Erfahrungen und gab uns einen abenteuerlichen Einblick in die Welt der Politiker.

Sarah Kern, Q11


Zurück Nächstes Bild Vorwärts
 




(Fotos: Ursula Lehmann, Werner Kimmel)

[Startseite]