Das JBG ist Fairtrade School

Am 12.12.2016 bekam das Johannes Butzbach Gymnasium im Rahmen einer Vollversammlung den Titel einer Fairtrade School verliehen.

Dazu mussten fünf Kriterien erfüllt werden:
  1. Gründung eines Fairtrade Teams aus Schülern, Eltern und Lehrern.

  2. Erstellen eines Fairtrade Kompasses, der die Ziele der Schule im Blick auf Fairtrade zeigt.

  3. Angebot von fair gehandelten Produkten in der Schule: Cafeteria, Lehrerzimmer, Basare.

  4. Projekte zum Thema Fairtrade im Unterricht.

  5. Aktionen zum Fairen Handel.

Die Urkunde wurde im Auftrag von Fairtrade von Frau Schurse vom Eine Welt Laden Aschaffenburg verliehen.

Schulleiter Herr OStD Fertig, der Bürgermeister von Miltenberg, Herr Demel sowie Herr Landrat Scherf sprachen Grußworte, zu Gast waren ferner der Elternbeirat, der Eine Welt Laden Miltenberg und die Presse.

Die Feierstunde wurde inhaltlich vom AK Fairtrade mit einer Powerpoint-Präsentation über den "langen Weg zum Gipfel einer Fairtrade School" sowie einem Film zu den positiven Auswirkungen des Fairen Handels gestaltet. Für tolle Musik sorgten die Bigband der Schule und ein Chor der Klasse 9b, der gekonnt und mit Instrumentalbegleitung das Lied "We are the World" präsentierte.

In allen Fragen der Technik stand die AG Bühnentechnik des Gymnasiums kompetent zur Seite.

Nach der Feier gab es als "give aways" z. B. "Fairtrade Schokolädchen", Taschen und Bleistifte.

Wir sind stolz auf den Titel, aber wir wissen auch: Es gibt noch viel zu tun. Das Anliegen von mehr Gerechtigkeit im Welthandel bleibt ein großes Ziel, für das zu arbeiten sich lohnt.

Die folgenden Bilder geben Einblick in die gelungene Auszeichnungsfeier am JBG.

(AK Fairtrade)


Zurück Nächstes Bild Vorwärts