Internationales Flair in der weihnachtlichen Aula
des Johannes-Butzbach-Gymnasiums

Quer über den Globus reichte das Potpourri der Weihnachtslieder und -bräuche, die am Weihnachtsabend des Johannes-Butzbach-Gymnasiums in Miltenberg dargeboten wurden. Über 100 Schüler und Lehrer, die die Bandbreite des vielfältigen künstlerischen Schaffens an der Schule widerspiegeln, gestalteten einen ebenso informativen wie auch heiteren Abend in der neuen, weihnachtlich geschmückten Aula des Schulgebäudes.

Die Bläsercombo der Unterstufe unter Leitung von Frau Carina Metz führte in den Abend ein. Sie bewies dabei, dass gerade auch die jungen Schüler mit viel Einsatz und Liebe tolle moderne Winter- und Weihnachtslieder präsentieren können. Insbesondere der zum Disney-Klassiker gewordene Song "Let it go" aus der Eisprinzessin hatte Ohrwurmqualität. Der Theodor-Storm-Klassiker Knecht Ruprecht entfaltete anschließend seine besondere Wirkung in der durch Frau Ursula Lehmann mit einer 7. Klasse einstudierten kurzen Vorführung durch die Gegenüberstellung zu einer modernisierten Parodie. Anschließend sorgte das Gitarrenensemble von Herrn Yüksel Akdeniz wiederum für eher besinnliche und eindringliche Momente, indem seine Schüler besonders anspruchsvolle, spanisch anmutende Stücke spielten. Selbst verfasste Texte zweier Schülerinnen von Frau Katharina Menne-Beck boten schöne und auch nachdenkliche literarische Beiträge für den bunten Weihnachtsabend, bevor dann eine Schulklasse des musischen Zweigs unter Leitung von Frau Carina Metz den Blick auf den Herrn der Ringe lenkte, mit einem Stück, das romantische Wintergefühle in allen weckte.

Nach der Pause, die durch eine liebevolle Bewirtung des Elternbeirats bereichert wurde, spielten die Trompeten von Herrn Michael Geiger beeindruckend auf, um dann einen ganz besonderen Kontrast in einem der Höhepunkte des Abends zu erfahren: Der Biologielehrer Ekkehart Schaefer präsentierte ein alpenländisches volkstümliches Weihnachtslied auf seinem Alphorn im Zusammenspiel mit dem Gitarrenensemble. In kurzen Bühnenspielen führten verschiedene Schülergruppen von Herrn Christian Krebs, Frau Daniela Kale, Frau Christiane Kühl und Frau Elke Gasser spanische, französische und US-amerikanische Weihnachtsbräuche authentisch und mit viel Leidenschaft vor. Dieses kulturelle Schaufenster vervollständigte eine weitere Schülergruppe von Frau Ursula Lehmann mit einer norwegischen Weihnachtsgeschichte. Das große Finale erfolgte in einem Kurz-Oratorium, das abwechselnd Texte des Lukas-Evangeliums und Lieder des Unterstufenchors von Frau Zwanzer mit verschiedenen Solisten und instrumentaler Begleitung enthielt. Hier wurde zum Finale vor begeisterten Zuschauern noch einmal groß aufgespielt.

Diese Weltreise durch das Weihnachten der USA, Englands, Deutschlands, Spaniens, Frankreichs, Norwegens, Israels, aber auch dem Herrn der Ringe-Fantasieland wie den Alpen zeigte, dass die Schulfamilie des Johannes-Butzbach-Gymnasiums zugleich kulturell international wie auch musikalisch in einer bunten modernen Welt zuhause ist. Das Publikum nahm das begeistert auf und wurde somit sehr bereichert in den vorweihnachtlichen Abend entlassen.

(Ansgar Stich)


Zurück Nächstes Bild Vorwärts
 




(Fotos: Christoph Grein)

[Startseite]