Neue Schulbibliothek am Gymnasium Miltenberg

Besonderheit im Herzen der Schule Heller und moderner Ort zum Verweilen




»Wow, super, beeindruckend, das sind die Reaktionen, wenn ich Neue durch das JBG führe und sie die Schulbibliothek sehen«, begeistert sich Schulleiter Ansgar Stich. Das gilt in zweierlei Sinne, so ist es zum einen die Bauweise, die beeindruckt: Die neue Schulbibliothek ersetzt die ehemalige Aula, erstreckt sich über zwei Etagen und öffnet sich dem neuen Innenraum durch eine hohe, helle Glasfront. Zum anderen ist es das moderne Innere mit Computerarbeitsplätzen, Präsentationstechnik, aber auch bunt fröhlichen Sitzgruppen, die sofort zum Verweilen einladen.

Überhaupt wird diese Bücherei mehr sein als eine Verleihzentrale für Bücher. »Sie soll eher den Charakter eines Medienzentrums haben«, erläutert der zuständige Betreuer Markus Schwemmer, der zudem ein sog. P-Seminar leitet, in dem sich Schülerinnen und Schü- ler Gedanken zur Konzeption, Ausstattung sowie Nutzung machen: »Unsere JBGlerinnen und JBGler sprudeln vor Ideen, das wird ein super genutztes, attrakties Zentrum des Schullebens, getragen und entwickelt aus der Mitte der Schulfamilie«, freut sich Schwemmer.

Die Balustrade des zweiten Stockwerks der neuen Schulbibliothek ziert ein Schriftzug in der Handschrift des Namensgebers Johannes Butzbach, der hierdurch im Schulhaus auf sehr persönliche Weise präsent ist, denn eine bildliche Darstellung von ihm existiert leider nicht. Der gebürtige Miltenberger war Anfang des 16. Jahrhunderts Prior des Benediktinerklosters Maria Laach in der Eifel und entfaltete als solcher eine große schriftstellerische Tätigkeit ein Grund mehr, ihn auf diese Weise in der Bibliothek zu verewigen.

Erweitert wurden die Bestände der Bibliothek kürzlich durch Schenkungen des Ehepaares Gabriele und Georg Bassarab, das maßgeblich an der Verlegung der Miltenberger Stolpersteine beteiligt war und hierbei auch mit dem JBG zusammenarbeitete. Sie stifteten Bestände aus ihrer umfangreichen Hausbibliothek zu den Themen »Judaika« und »Holocaust«.

Einen sehr schönen Eindruck und viele »Ahs« und »Ohs« erntet die Bibliothek auch, wenn man den tollen neuen Vorstellungsfilm des JBG betrachtet, den die beiden Kunstlehrkräfte Simon und Franziska Köhler gedreht haben und der über die Homepage www.jbgmiltenberg.de verlinkt ist. »Ein absoluter Blickfang und gerade jüngere Besucherinnen und Besucher können es oft nicht erwarten, die Sitzgruppen zu nutzen und die Leihbücher zu lesen«, erlebt Schulleiter Stich, »da sind wir dem Sachaufwandsträger, dem Kreistag und Landrat Scherf wirklich zu großem Dank verpflichtet: Die neue Schulbibliothek ist ein Highlight im neuen, familiären, hellen Johannes-Butzbach-Gymnasium.«



(Christoph Grein)


[Startseite]