Superhelden am JBG

Kirschfurter Kinder- und Jugendbuchautor zu Gast am Gymnasium Miltenberg
Im Rahmen des Projekt-Seminars zur Studien- und Berufsorientierung fand am 6. Oktober 2021 eine Autorenlesung für die gesamte sechste Jahrgangsstufe am Johannes-Butzbach-Gymnasium Miltenberg statt. Geplant und organisiert wurde diese durch die beiden Schüler David Beck und Christoph Hock aus der 12. Jahrgangsstufe, die sich anlässlich des Seminartitels "Schulbibliothek" des Leitfachs Deutsch für dieses Projekt entschieden. Dafür konnten sie den renommierten Kirschfurter Kinder- und Jugendbuchautor Heiko Wolz gewinnen, der schon mit zahlreichen Verlagen, wie etwa dem Deutschen Taschenbuchverlag sowie Carlsen und arsEdition zusammengearbeitet hat.
Zu Beginn hieß Schulleiter Ansgar Stich den Gast herzlich willkommen. Nachdem die beiden Abiturienten den Autor begrüßt hatten, lernten die Kinder ihn sowie sein Buch "Allein unter Superhelden" kennen. Auch fragte Herr Wolz die Schülerinnen und Schülern, welche verschiedenen Superkräfte sie sich im realen Leben wünschen würden. Sogleich kamen Antworten wie fliegen zu können, Gedanken lesen und mit Tieren sprechen zu können. Im Anschluss, las Heiko Wolz verschiedene Auszüge aus seinem Buch vor. Dabei lernten die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler Leon kennen, der der Einzige in seiner Familie ist, der keine Superkräfte besitzt, sodass ihn seine Eltern "The Ray" und "IceMadam" auf eine Superheldenschule schicken. Dort erlebt er viele Abenteuer.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler gespannt und aufmerksam den Erlebnissen Leons lauschten, erhielten sie die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Autor eine eigene fiktive Geschichte zu erfinden. Es dauerte nicht lange, bis die Kinder zahlreiche kreative Ideen einbrachten, die sie gesammelt und zum Schluss zusammengetragen haben. Beispielsweise erschufen sie ein Wehrkaninchen, das mit lilafarbenem Fell, einer grünen Zunge sowie überdimensional großen Augen auf Reisen gehen soll. Somit ließen die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler ihrer Phantasie freien Lauf.
Zum Abschluss bedankten sich die beiden Schüler der Q 12 beim Freistaat Bayern, dem Friedrich-Bödecker-Kreis Bayern e.V. sowie dem Freundeskreis des Gymnasiums Miltenberg für die finanzielle Unterstützung. Ohne diese wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen. Erfreulich war es, dass dieses Projekt in der frisch renovierten Schulbibliothek stattfinden konnte. Auch galt ein Dankeschön Herrn Markus Schwemmer, der als Seminarleiter den Schülern immer zur Verfügung stand und ein stetiger Ansprechpartner in allen Fragen war.
Ein besonderer Dank geht an Heiko Wolz, der mit viel Enthusiasmus die Schülerinnen und Schüler begeisterte. Mit einem kräftigen Applaus und einer guten Flasche einheimischen Rotweins wurde Herr Wolz von der Schulfamilie verabschiedet.

(Christoph Hock, Q 12)

Zurück Nächstes Bild Vorwärts