Willkommensfeier der 5. Klassen

(28. Oktober 2021)



Am Donnerstag vor den Herbstferien war bei den 106 Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe des Johannes -Butzbach-Gymnasiums Aufregung und Vorfreude zu spüren, als sie in der Aula der Schule zusammenkamen. Nachdem die Fünftklässler bereits an ihren ersten Schultagen mit Luftballonaktion und Schulhausrallye willkommen geheißen wurden, sollte heute die feierliche und "offizielle" Aufnahme in die Schulfamilie erfolgen. Vorausgegangen war ein gemeinsamer Wandertag mit den Klassenleitern und Tutoren, bei dem die Klassengemeinschaft gestärkt und neue Freundschaften geknüpft wurden. Außerdem erarbeiteten die Tutoren in mehreren Schulstunden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Schulverfassung. Dabei lernten die Neuzugänge den Inhalt der Verfassung und deren Bedeutung für das Zusammenleben in der Schulgemeinschaft kennen. Der Schulleiter OStD Ansgar Stich machte in seiner Rede deutlich, wie sehr er sich freue, einen so großen Jahrgang begrüßen zu dürfen und versprach zugleich: "Wenn wir nächstes Jahr zu dieser Zeit alle gemeinsam nach Rom fahren, dann seid ihr schon nicht mehr die Kleinen, sondern gehört schon zu den Großen am JBG!". Frau Bick als Vertreterin des Elternbeirates überbrachte zudem ein Willkommensgeschenk in Form eines Schlüsselanhängers mit JBG-Logo. Sehr persönliche Worte fanden die Schülerinnen Maja Kirchgäßner und Theresa Eck aus der 6. und Janina Hagemann und Imanuel Gans aus der 10. Klasse. Sie begrüßten stellvertretend für die ganze Schülerschaft die Neuankömmlinge und wünschten ihnen eine schöne und erfolgreiche Zeit am JBG mit vielen schönen und prägenden Erlebnissen. Der Höhepunkt der Willkommensfeier war die Überreichung der Schülerausweise als sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit zur neuen Schule. Während die Klassenleiterinnen und Klassenleiter die Namen vorlasen, empfingen die sichtlich stolzen Schüler die Ausweise aus den Händen ihrer Tutoren. Zum Abschluss gab der Unterstufenbetreuer Herr StD Maresch noch bekannt, wer ein Antwortschreiben von der Luftballonaktion des Ersten Schultages erhalten hat. Antwortschreiben kamen unter anderem aus Thüringen, dem Steigerwald und dem Sächsischen Vogtland. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde durch Mitschüler aus der Unter- und Oberstufe unter der Leitung von Frau StDin Zwanzer und StR Unsinn.



(Jürgen Maresch)


[Startseite]