Selbstverständnis des Faches Spanisch

Nach Englisch, Mandarin und Hindi ist Spanisch die Sprache mit der viertgrößten Sprecherzahl. Sie ist Amtssprache in 19 Ländern in Amerika und Europa sowie in verschiedenen internationalen Institutionen wie der UN, der EU oder der OAS (Organisation amerikanischer Staaten). Zudem ist sie die zweithäufigste Sprache in den USA.

Auch in der Wirtschaft wird die spanische Sprache immer bedeutender, da Deutschland einer der wichtigsten Handelspartner Spaniens ist und viele deutsche Firmen einen Sitz dort haben und umgekehrt. Zudem steigt der deutsche Außenhandel mit Lateinamerika, dessen Wirtschaftswachstum größer wird, immer stärker an. Und man darf nicht vergessen, dass Spanien eines der beliebtesten Reiseziele der Europäer ist.

Als viel besuchtes Urlaubsland dürfte Spanien einigen Schülerinnen und Schülern bereits vertraut sein. Im Spanischunterricht setzen sich die Jugendlichen intensiv mit diesem bedeutenden Kulturraum auseinander, sodass sie diesbezüglich eigenständige und realistische Vorstellungen entwickeln. Sie lernen Spanien und Hispanoamerika in ihrer Komplexität kennen. An repräsentativen Beispielen erarbeiten sie sich Zugänge zu vielfältigen Naturräumen und zahlreichen kulturellen Traditionen, die den spanischen Sprachraum geprägt haben, und lernen, sich aufgrund ihrer Kenntnisse respektvoll mit ihnen auseinanderzusetzen.

Vgl.: https://www.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/gymnasium/spanisch/auspraegung/spanisch/8

Das Fach Spanisch am JBG

Am Johannes-Butzbach-Gymnasium gibt es zwei Möglichkeiten, der spanischen Sprache zu begegnen:

Entscheiden sich die Schülerinnen  und Schüler ab der sechsten Klasse Latein zu belegen, ist es ihnen möglich, ab der achten Jahrgangsstufe die spanische Sprache zu erlernen (3. Fremdsprache). Mit der Wahl des Faches Spanisch entscheidet man sich für den sprachlichen Zweig. Das heißt, dass die Belegung dieses Faches bis zur Oberstufe verpflichtend ist. Wird es sogar bis zum Abitur belegt, kann man darin eine mündliche oder schriftliche Prüfung ablegen.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler haben die Chance, ab der zehnten (G8) bzw. elften (G9) Klasse Spanisch zu erlernen (spät beginnende Fremdsprache). Mit dieser Wahl fällt die zweite Fremdsprache ab der 10. bzw. 11. Jahrgangsstufe weg. Zudem entscheidet man sich für ein sprachliches Profil in der Oberstufe. Das heißt, dass die Belegung des Faches dort verpflichtend und eine mündliche Prüfung darin möglich ist. 

Fachlehrpläne aller Jahrgangsstufen

Spanisch als spät beginnende Fremdsprache (G9)
ab Schuljahr 2023/2024